• Zeitmanagement

    Torsten Pretzsch (ausdauerblog): Projektmanagement für Faule – wie du Zeit für das Wesentliche gewinnst (Gastartikel)

    Ob im beruflichen oder privaten Umfeld – Projekte begleiten uns unser ganzes Leben. Auch dich! Und die meisten scheitern kläglich – da muss man gar nicht unbedingt auf Negativbeispiele wie den Berliner Flughafen schauen. Wie oft schon hattest du die Idee, ein bestimmtes Event durchzuführen und bist daran gescheitert? Oder ganz persönlich – war dein Neujahrsvorsatz nicht, deine Fitness zu verbessern? Auch das ist ein Projekt.

    Was ist Projektmanagement für Faule?

    http://christliches-Zeitmanagement.com/065

    Wie du überragend in deinem Job bist – ohne deine Frau zu verschmähen

    Du kannst nur einem gerecht werden: deinem Job oder deinem Partner.

    Ich schreibe bewusst Partner, denn dieser Text richtet sich auch an berufstätige Frauen.

    Gerade Berufe mit freier Zeiteinteilung verlocken dazu mehr zu leisten als im Vertrag vereinbart wurde.

    Oder kennst du das nicht?

    Du sitzt auf dem Sofa und dir fällt ein, dass du noch diese eine wichtige Mail schreiben musst.

    Du spielst mit den Kindern und da kommt ein ganz wichtiger Anruf, den du annehmen musst.

    Ihr sitzt beim gemeinsamen Abendbrot und du musst noch schnell eine Idee festhalten.

    Du bist im Urlaub, musst aber ab und zu deine Mails „kurz“ bearbeiten.

    http://christliches-Zeitmanagement.com/064

    Vergiss die Arbeit. Besser einschlafen und abschalten

    Endlich zu Hause. Jetzt schnell ins Bett. Nur noch kurz die E-Mails tippen. Schnell die Sachen rauslegen. Hinlegen. Auf die Seite, auf den Rücken, Kratzen, noch was trinken, statt Schlaf viel zu viele Gedanken. Nur noch neun Stunden bis zum Gottesdienst. Acht bis zum Wecker. Nur noch sieben. Sechseinhalb. Sechs. Fünf.

    Eine Kollegin und Leserin dieses Blogs schrieb mir diese Woche eine E-Mail und fragte mich wie sie abends besser abschalten und so schneller in einen guten Schlaf fallen kann.

    Es fällt ihr schwer besonders nach Abendterminen schnell zu entspannen. Das ist besonders ärgerlich wenn am nächsten Morgen schon der frühe Schulgottesdienst wartet.

    Ich selber kenne dieses Problem auch sehr gut:

    Ich komme um 22.30 Uhr nach Hause und da ich ja eh nicht direkt schlafen kann schaue ich noch ein wenig Fernsehen. Wenn der Tag besonders anstrengend war gönnte ich mir noch etwas gutes zu trinken und den ein oder anderen Schokoriegel.
    Das hat nicht nur meinem Schlaf geschadet sondern auch meiner nicht mehr ganz so schlanken Linie.

    Doch was kann man tun?

    http://christliches-Zeitmanagement.com/062

    5 Zeitmanagement Alternativen

    Deine Aufgaben und Termine immer effektiver zu planen und zu organisieren nervt dich?

    Zeitmanagement funktioniert bei dir irgendwie nicht?

    Ich zeige dir heute Alternativen zum klassischen Zeitmanagement, die du auch tun kannst um entspannter und glücklicher zu leben.


    Man hat ma Stress, hat ma ma, hat ma Ruh

    Zeitmanagement Trainer (auch ich) raten oft dazu Wartezeiten sinnvoll zu nutzen

    – Ließ ein Buch im Wartezimmer
    – Nutze Wege zwischen Terminen zum Telefonieren
    – Bearbeite im Zug deine E-Mails.

    STOPP

    Ich habe hier im Urlaub Etwas gelesen, das mich umdenken lässt.

    Wartezeiten erleben wir als gestresste Europäer oft als sinnlose Leere, die es zu füllen gilt.

    Japaner sehen das jedoch ganz anders …